Geschafft! Corona Update 4.0

Geschafft! Nach 8 Wochen war es gestern (18.5.) endlich so weit: beide Kids konnten wieder zurück in die Schule/ den Kindergarten gehen und es kehrte endlich wieder ein bisschen mehr Normalität ein.

Am 4. Mai gab es in Neuseeland keinen neuen Corona Fall und damit wurde ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung möglicher Normalität erreicht. Seit dem gab es immer wieder vereinzelte Fälle, die jedoch alle mit schon bekannten und bestehenden Fällen in Verbindung gebracht werden konnten, sodass es keine Übertragung zwischen Fremden gab.

Am 28.4. wechselte Neuseeland von Level 4 zu Level 3, was jedoch wie erwartet keinen wirklichen Unterschied machte. Die Ausnahme war, dass man wieder zum Strand durfte und sich dort auch hinsetzen durfte. Zum Glück haben wir die meiste Zeit immer noch ziemlich herrliches Wetter und in der Sonne ist es auch noch warm genug für T-Shirt und kurze Hose. Ich habe an dem 28.4. netterweise früh frei bekommen und habe meinen Nachmittag dann natürlich erstmal am Strand verbracht. Außerdem war ich das erste Mal nach 5 Wochen wieder im Supermarkt einkaufen was auch ein echtes Highlight war. Es sind eben die kleinen Dinge, die im Moment viel aus- und glücklich machen. Hier gilt und galt übrigens keine Maskenpflicht, sodass wir ganz normal im öffentlichen Bereich unterwegs sein können. Für das Personal gelten, je nach Einsatzbereich, andere Regeln.

Von der Schule aus gab es weiterhin online Unterrichtsstunden und Hausaufgaben. Wir und besonders ich haben echt ne ganze Menge Motivation und Nerven in diese Aufgaben gesteckt und dabei meine Entscheidung KEINE Grundschullehrerin zu werden als bestätigt gesehen. Respekt an alle, die den Job machen oder machen wollen und nicht nur ein sondern mindestens 20 Kinder unterrichten, motivieren und erziehen. Meine Lichtblicke waren dann immer die Momente in denen ich gesehen habe, dass das Kind wirklich was neues gelernt und mitgenommen hat und nicht nur 20 Minuten auf den Bildschirm gestarrt und ich danach umsonst einige Nerven investiert habe.

Nach über 5 Wochen Lockdown hat man uns aber allen angemerkt, dass die Situation keine dauerhafte Lösung ist. Irgendwann war einfach mal „die Luft raus“ und wir sind uns alle gegenseitig ein bisschen auf die Nerven gegangen. Nachdem wir aber alle wieder ein bisschen Abstand voneinander (Spazieren gehen ist eine super Sache) und genug Schlaf bekommen haben und ich mich ein bisschen mit Lotte per Skype ausgetauscht habe, die die gleichen Probleme hatte, war alles wieder in Ordnung und neue Motivation für die restliche Zeit vorhanden.

Die Wochenenden habe ich – wie kanns auch anders sein – am Strand verbracht. Und tatsächlich habe ich mich an einem Wochenende auch mit Lotte getroffen. Tims Aussage war: Ihr könntet euch ja am Strand treffen. Ihr müsst nur 2 Meter Abstand halten. Das habe ich dann mal als inoffizielle Einladung gesehen und mich mit Lotte am Strand getroffen. Ob wir dabei die 2 Meter eingehalten haben ist eine andere Sache aber es war auf jeden Fall extrem schön nach 6 Wochen endlich mal wieder jemanden anderen als meine Family persönlich zu sehen und zu sprechen.

Umso größer war dann die Freude, als am 11.5. die Nachricht kam, dass wir ab dem 14.5. wieder in Level 2 sein würden und ab kommendem Montag (18.5.) dann auch Schulen und Kindergärten wieder öffnen würden. Die Unterschiede zwischen Level 2 und 3 sind nämlich deutlich gravierender als zwischen 3 und 4. In 2 ist es wieder erlaubt Restaurants und Cafés zu öffnen, wenn auch mit reduzierten Sitzplätzen und Hygienevorschriften (so wie in Deutschland auch). Auch alle anderen nicht essenziellen Geschäfte dürfen wieder öffnen und der ÖPNV ist wieder für alle nutzbar. Da auch dort Kürzungen bei den Kapazitäten vorgenommen werden müssen sind Flieger nun teilweise mit nur 30% ausgelastet. Um das zu kompensieren sind die Tickets natürlich entsprechend um ein vielfaches teurer als normal… Somit verschieben wir die Reise nach Wellington dann nochmal ein bisschen in der Hoffnung, dass sich die Situation in den kommenden Wochen noch etwas entspannt. Allgemein ist das Reisen aber wieder erlaubt, sodass wir für das kommende lange Wochenende auch schon fleißig am planen sind, wie du vor Allem wo wir die Zeit am besten nutzen können.

Der aller wichtigste und bedeutendste Unterschied ist aber wohl, dass man sich wieder mit Freunden und Bekannten treffen darf. Zwar offiziell nur mit einer Gruppe von maximal 10 Personen und auch nur für 2 Stunden aber einerseits immerhin und auf der anderen Seite hält sich an diese Regel wohl auch kaum jemand. Ihr könnt also 3 Mal raten was ich dann letztes Wochenende erstmal gemacht habe. Richtig, mich mit Freunden getroffen. Durch Corona sind eine ganze Menge meiner Freunde und Bekannten hier nach Hause geflogen aber die wichtigsten sind (größtenteils) noch hier (Grüße an Annika, falls sie das hier liest ;)). Ich habe das Wochenende mit Lotte und Pia verbracht und wir haben einfach die Zeit zusammen genossen. Wie schön es einfach war sich nach einer halben Ewigkeit wieder persönlich zu sehen, sich umarmen zu können und ganz viel quatsch zu können. Und auch wenn ich meine Family ganz doll lieb habe war es auch mal schön einen ganzen Tag woanders zu sein, kein Kindergeschrei zu hören und einfach einen Mädelsabend in der neuen „Freiheit“ zu genießen.

Montag hieß es dann nach 8 Wochen endlich wieder zurück in die Schule. Der Kleine hat sich schon eine ganze Weile darauf gefreut seine Freunde endlich wieder zu sehen. Der Große war am Anfang nicht ganz so überzeugt. Er hätte sich am liebsten den ganzen Tag mit seinen Freunden getroffen und den Unterricht einfach weggelassen. Auf online Unterricht hatte er aber auch keine Lust mehr… Am Morgen war dann die Aufregung beim Kleinen nicht zu übersehen, der wie ein kleiner Flummi überall herumsprang. Der Große war immer noch nicht so überzeugt aber die Vorfreude auf seine Freunde hat dann wohl überwogen und auch er war bereit wieder zum „normalen“ Schulalltag zurückzukehren. Natürlich gibt es auch in der Schule und im Kindergarten besondere Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Regelmäßiges Händewaschen und desinfizieren ist nur eine davon. Bis jetzt kommen aber alle recht gut mit den Regeln klar bzw. gewöhnen sich daran. Die Vorfreude und Erleichterung über die Rückkehr entschuldigt wohl noch so gut wie alles. Auch die kleine Verwirrung darüber wann, wie und wo man jetzt die Kinder abholen darf… Aber schließlich ist es für alle ein neuer Alltag, an den wir uns gewöhnen müssen.

Die Einschränkungen, die jetzt noch gelten, sind die Abstandsregeln zu Fremden und resultierende Einschränkungen, die Grenzen sind immer noch für Nicht-Bürger geschlossen und einige Menschen, wie meine Mum, arbeiten nach wie vor zuhause, da ein stufenweises Zurückkommen geplant ist. Ich bin gespannt was die nächsten Wochen noch so bringen, wie ich meine letzten Wochen(-enden) in Neuseeland verbringe, was ich noch bereisen kann und ob ich wie geplant zurückfliegen kann oder doch noch länger hier bleibe. Ob das neue Au Pair einreisen darf und was die Jungs noch für Überraschungen auf Lager haben.

Machts gut, bleibt gesund und passt auf euch auf!

Eure Ann-Ka

Ein Kommentar zu „Geschafft! Corona Update 4.0

  1. Hallo Auswanderin!
    Schön, das die Welt auch bei euch weiterdreht! Wir haben heute einen unwirklichenn Vatertag im Poorte gehabt und ich liege schon seit 3 Stunden auf dem Sofa. Poortetag ohne Party eben. Die erste Woche war ziemlich entnüchternt. Ohne Aushilfen nur mit Frank&Andre hechte ich von Theke/gast/küche-spül/putzen….
    So ist Leben…man muss das Beste hoffen.
    Süss deine Jungs! Du bringst ihnen bestimmt auch Deutschreden bei, oder?
    Hab noch ne gute Restzeit und wir freun uns schon…haben dich bei omas Fest vermisst!
    Lieblingsgrüsse vom Tantchen

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s